Ungarn im November 2016

Es stand mal wieder die traditionelle Reise nach Debrecen in Ost-Ungarn an, auch diesmal wieder mit einer Übernachtung in Melk um die Hinreise weniger strapaziös zu gestalten.

Der abendliche Bummel durch das weihnachlich herausgeputze Melk ist hier fotografisch dokumentiert. Wie immer wacht das Kloster von Melk über die Stadt.

 




 

Ebenso traditionell wie die Ungarn-Reise ist der Besuch beim Winzer in Eger - früher Erlau genannt. Eger befindet sich etwas westlich der Stadt Tokajer - die mit dem berühmten Likörwein.

Eger ist berühmt für seinen Rotwein: Egri bikavér, Erlauer Stierblut, welcher als  Cuvee aus 3 Weinreben entsteht, dem blauen Portugieser, Merlot und Kekfrankos (Blaufranke). Die Reben sind typisch für die Region.

 

Die Stadt befindet sich zwischen dem Matra-Gebirge und dem Bükk-Gebirge im Norden Ungarns. Die sandigen Böden stellen einen wichtigen Faktor zur Eignung als Weinanbaugebiet dar und geben den Weinen auch eine entsprechende Geschmacksnote.

 

Meine ersten Besuche dort waren zur Zeit des sich abbwickelnden Kommunismus. Zu dieser Zeit war der privatwirschaftliche Weinverkauf stark reglementiert bzw. schlicht verboten. So ein Tourist aus dem westlichen Deutschland wurde damals ziemlich vorsichtig betrachtet.

 

In der Zwischenzeit hat der Besuch dort eher einen freundschaftlichen Charakter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    GBFotos (Montag, 26 Dezember 2016 16:46)

    Hallo,
    falls sich jemand fragt warum aus Ungarn so wenige Fotos eingestellt sind, dann liegt es nicht an fehlenden Motiven sondern der Tatsache, dass die dort Besuchten sich auch auf den Bildern wiederfinden könnten. Da an mehreren Stellen der Wunsch aufgekommen ist, keine Bilder mit errkennbaren Gesichtern hier einzustellen folge ich diesem Wunsch selbstverständlich.